Aktuelle Zeit: Fr 14. Dez 2018, 02:15

"Straubinger Modell" des PMU jetzt auch für Galopper

Aktive Themen

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 57 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 BeitragVerfasst: Mo 12. Mär 2018, 15:45   
Rennleitung

Registriert: Fr 19. Nov 2010, 21:54
Beiträge: 8005
Wohnort: münchen
ist eigentlich so logisch das man es nicht extra betonen muß ...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: So 12. Aug 2018, 22:01   
Rennleitung

Registriert: Mo 1. Nov 2010, 12:11
Beiträge: 1015
Stirbt der deutsche Totalisator?

Immer mehr deutsche Trabrennbahnen übernehmen das Straubinger Modell und arbeiten mit dem französischen Totalisator – zumindest an PMU-Renntagen. Da die PMU-Renntage bei den Trabern viel zahlreicher sind als bei den Galoppern, betrifft es das Fundament des deutschen Sulkysports. Als Nächster folgt die Münchner Trabrennbahn; ab jetzt gibt es in Daglfing an den PMU-Renntagen nur den Franzosen-Toto mit den dortigen Wettarten, also keinen zusätzlichen deutschen Totalisator mehr. Einzige Ausnahme ist die V5-Wette, die auch weiterhin im deutschen Toto angeboten wird (weil sie in Frankreich nicht existiert).

Für die Wettkunden ist die Umstellung eine gute Nachricht, denn die Wettabzüge sind in Frankreich niedriger und die Wettpools viel höher, so dass man auch mal eine Wette auf einen Favoriten riskieren kann, ohne die eigene Quote zu massakrieren. Letzten Endes hat sich im Praxistest zweier Wettbewerber (deutscher und französischer Toto) das bessere Produkt durchgesetzt. Alles Andere als dieses Ergebnis wäre auch eine Überraschung gewesen. Jetzt stellt sich die Frage: Wie geht es weiter, inbesondere bei den Galoppern?

Eigentlich müsste der Trabrennsport jetzt mit einer aggressiven vergleichenden Werbung nach amerikanischem Muster versuchen, Galopperkunden rüberzuziehen mit der Botschaft: Intelligente Zocker wetten bei den Trabern, nicht bei den Galoppern. Beispiel: die Mindestquote. 10:10? Bei den Galoppern eine Wette gewonnen und trotzdem nur den Einsatz retour? Gibt's beim PMU nicht, denn dort werden mindestens 11:10 bezahlt. Damit könnte man werbemäßig punkten, wenn man ein bisschen auf Draht wäre. Das aber sind die Traber nicht, und so wird die Mehrheit der deutschen Galoppwetter wohl gar nichts erfahren von den Veränderungen am Markt. Die deutschen Galopprennvereine haben aber nach wie vor die Option, sich dem Straubinger Modell anzuschließen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mo 13. Aug 2018, 08:41   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Nov 2010, 11:09
Beiträge: 1730
Racingman hat geschrieben:
Stirbt der deutsche Totalisator?

scheintod is er schon, netroyal und ca. 8 andere sind quasi die lebenserhaltenen maschinen

Racingman hat geschrieben:
Für die Wettkunden ist die Umstellung eine gute Nachricht, denn die Wettabzüge sind in Frankreich niedriger und die Wettpools viel höher, so dass man auch mal eine Wette auf einen Favoriten riskieren kann, ohne die eigene Quote zu massakrieren.


müsste eher heisen auf einen aussenseiter.

bsp ausschütung 1500 euro
pferd A der 150 steht sind 100 drauf, nun macht hafersack nen hunni, dann wird die quote auf rund 75 sinken.

der fav B der 15 steht sind ergo 1000 drauf, nun weiss netroayal das pietsch recthzeitung rausnimmt und stellt nen teil der stütze in höhe von 100 euronen drauf
neue quote ca. 14

Racingman hat geschrieben:
Jetzt stellt sich die Frage: Wie geht es weiter, inbesondere bei den Galoppern?

Die deutschen Galopprennvereine haben aber nach wie vor die Option, sich dem Straubinger Modell anzuschließen



stand der dinge war das alles über pmu laufen soll ab 2019

aber nun sieht es daher danach aus, das die galopprennen über pmu 2019 eher vernachlässigt werden sollen


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mo 13. Aug 2018, 10:07   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 31. Okt 2010, 22:46
Beiträge: 381
Wohnort: HAMBURG
Ziemlich gefährliche Empfehlung. Wenn der deutsche Toto erst einmal tot ist , ist die Abhängigkeit vollständig. Lieber etwas weiter denken, als nur bis zur nächsten Wette.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Website besuchen  
 BeitragVerfasst: Mo 13. Aug 2018, 11:02   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Jan 2014, 22:21
Beiträge: 2772
Wohnort: Oberharz
Man hat ja schon bei der "Übernahme" von Germantote gesehen, wie übel die Franzosen Abhängigkeit ausnutzen, aber möglicherweise werden die Franzosen die "Übernahme" des deutschen Totos als nächstes erpressen. Das sind keine Partner mit denen man freiwillig zusammenarbeitet.

_________________
Deutsches Derby 2016
Bilder der Derby-Teilnehmer 2016


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Website besuchen  
 BeitragVerfasst: Mo 13. Aug 2018, 12:10   
Rennleitung

Registriert: Mo 1. Nov 2010, 12:11
Beiträge: 1015
Die Meinung der beiden Vorredner habe ich immer geteilt, aber man muss auch die bitteren Realitäten zur Kenntnis nehmen. Der deutsche Rennsport hängt mittlerweile am PMU-Tropf und ist auf Gedeih und Verderb von den Franzosen abhängig.

Bis Ende dieses Monats sollen bei den Trabern mit Straubing, Daglfing, Gelsenpark, Gladbach und Dinslaken schon fünf große Bahnen mit im PMU-Boot sein. Die Wetter müssen dann eine bisher nicht gekannte geistige Flexibilität an den Tag legen: An den „deutschen“ Renntagen gelten die gewohnten Wettarten, in den PMU-Rennen dagegen nur die französischen Wettarten. Ich stelle mir gerade vor, wie The Man ein Gewohnheitstier wie Netroyal fragt: Na, Net, spielste im Glockenblumen-Rennen nun eine „Deux sur quatre“-Wette oder lieber eine „Mini Multi“? Immerhin sollen die neuen Wettscheine in deutscher Sprache gehalten sein.

Im Magna Racino gab es in den ersten Jahren die amerikanischen Wettarten. „Show“ sagte den einheimischen Zuschauern jedoch nichts, und eine „Place Bet“ war nicht gleichbedeutend mit einer traditionellen Ösi-Platzwette. In Deutschland kann es nun sein, dass an einem Traberrenntag mit acht Prüfungen fünf davon PMU-Rennen sind mit französischen Wettarten und drei Nicht-PMU-Rennen mit deutschen Wettarten. Für Stammbesucher mag das verdaulich sein, aber für alle anderen wird es sehr verwirrend werden. Angesichts der mickrigen deutschen Wettpools bei den Trabern war es allerdings alternativlos, den gemeinsamen PMU-Wettpool einzuführen.

Stellen wir uns einmal vor, eine Familienbahn wie Hannover-Langenhagen mit ihren vielen Gelegenheitsbesuchern würde dieses System implementieren. Wie soll Tante Hillary dies den Besuchern im Programmheft verklickern? Also, im Preis von Wolfenbüttel gibt’s die deutsche Viererwette, im Preis von Goslar die Multi-Wette, und im Preis von St. Andreasberg nur die Mini Multi. Wenn man neue Besucher ans Wetten heranführen will, dürfen die Einstiegshürden nicht zu hoch sein.

Als Clearingstelle für das neue System fungiert übrigens German Tote, nicht der Straubinger Rennverein. Der gibt nur die Lizenz, die er sich als fixer Geselle beim PMU gesichert hatte. Ich vermute mal lebensnah, die anderen deutschen Rennvereine werden dafür eine Provision an Straubing zahlen müssen. Eine clevere Socke, dieser Schachtner Sepp. Kann die Füße hochlegen und Weißbier trinken, und die Provisionen aus ganz Deutschland rollen Richtung Gäuboden.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mo 13. Aug 2018, 12:21   
Rennleitung

Registriert: Sa 14. Jan 2012, 11:56
Beiträge: 1186
Viel lustiger stelle ich mir die Quotenbekanntgabe für die gefühlt 30 PMU-Wettarten vor.

_________________
Besuchte Rennbahnen mit Galopprennen: Baden-Baden, Bremen, Cuxhaven, Dortmund, Düsseldorf, Gelsenkirchen-Horst, Honzrath, Hooksiel, Köln, Krefeld, Mülheim, Neuss, Sonsbeck


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mo 13. Aug 2018, 12:24   
Rennleitung

Registriert: Mo 1. Nov 2010, 08:37
Beiträge: 1273
GestütLindenhof hat geschrieben:
Ziemlich gefährliche Empfehlung. Wenn der deutsche Toto erst einmal tot ist , ist die Abhängigkeit vollständig.


Ihre Warnung in aller Ehren, aber die hätte früher kommen müssen, nämlich zu dem Zeitpunkt als man sich den Franzosen, für ganz kleines Geld, nur eine Kapitalerhöhung war zu stemmen, in die Hände begab. Nun nehmen die Dinge ihren Gang.

Offensichtlich hatten diese Leute der BBAG, die diese Entscheidung getroffen haben, sich weder bei den europäischen Nachbarn informiert noch die Statuten von France Galop gelesen, in denen nachzulesen ist, dass die PMU ausschliesslich dem französischen Rennsport zu dienen hat!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mo 13. Aug 2018, 12:57   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 31. Okt 2010, 22:29
Beiträge: 4954
Wohnort: Rheinprovinz/Preußen
GestütLindenhof hat geschrieben:
Ziemlich gefährliche Empfehlung. Wenn der deutsche Toto erst einmal tot ist , ist die Abhängigkeit vollständig. Lieber etwas weiter denken, als nur bis zur nächsten Wette.


So ist es!! Und ich gehe noch weiter, wir müssen den deutschen Toto wieder stark machen. Ob der Rennsport das mit eigenen Mitteln schafft, ist mal eine Frage. Aber mit welchem inländischen Partner soll man es anstellen. Es sollte kein Partner aus der klassischen Buchmacherszene sein.

Die Entwicklung in Belgien von einem Land mit einstmals hoch dotierten Rennen zu einem Galopp-Sport-Zwerg sind die Franzosen nicht ganz unschuldig.

v. Blücher


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Website besuchen  
 BeitragVerfasst: Mo 13. Aug 2018, 13:02   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Nov 2010, 11:09
Beiträge: 1730
die buchmacher, das internet nudn die franzosen
ja nee is klar

der sport hat noch nie auf eigenen beinen gestanden und sich immer subventioniern lassen
und/oder nach opfern gesucht


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mo 13. Aug 2018, 13:34   
Rennleitung

Registriert: Mo 1. Nov 2010, 08:37
Beiträge: 1273
@Blücher,
der Rennsport hat bisher alle Klippen zumindest überstanden, meistens zwar ordentlich gerupft, aber immerhin. Ob die PMU überstanden wird, da habe ich meine Zweifel????
Allein in GB hat man die Schalter sofort umgelegt.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mo 13. Aug 2018, 13:54   
Rennleitung

Registriert: Mo 1. Nov 2010, 12:11
Beiträge: 1015
Um mal Butter bei die Fische zu tun, hier die Wettarten, die beim nächsten Renntag in Daglfing am 27. August (ein Montag ab 17 Uhr) angeboten werden sollen. Im deutschen Toto für die Nostalgiker nur die V5-Wette. Ansonsten alles mit PMU-Toto im gemeinsamen Pool mit den französischen Wettern:

* Sieg (Gagnant)
* Platz (Placé)
* Sieg-Platz-Wette (Gagnant Placé)
* Zwilling (Couplé gagnant)
* Platzzwilling (Couplé placé)
* Zweierwette (Couplé ordre)
* Drilling (Trio)
* Dreierwette (Trio ordre)
* Viererwette (Super 4)
* 2 aus 4-Wette (Deux sur quatre)
* Mini Multi
* Multi

Der Straubinger Präsident hatte seinerzeit nur die Wahl: Entweder er macht den Deal mit dem PMU, oder er sperrt seine traditionsreiche Rennbahn zu.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mo 13. Aug 2018, 14:37   
Rennleitung

Registriert: Mo 1. Nov 2010, 12:11
Beiträge: 1015
Die Rennbahn Daglfing hat heute auf ihrer Website eine ausführliche Mitteilung zum neuen Wettsystem veröffentlicht:

https://www.daglfing.de/index.php?page=11&textid=3956

Ganz unten auf der Seite ist der neue Wettschein „Frankreich Klassik“ zu sehen, auf dem die Wettarten Sieg/Platz/Zweier/Dreier zu bewetten sind.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mo 13. Aug 2018, 16:16   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 31. Okt 2010, 22:29
Beiträge: 4954
Wohnort: Rheinprovinz/Preußen
CarpeDiem hat geschrieben:
@Blücher,
der Rennsport hat bisher alle Klippen zumindest überstanden, meistens zwar ordentlich gerupft, aber immerhin. Ob die PMU überstanden wird, da habe ich meine Zweifel????
Allein in GB hat man die Schalter sofort umgelegt.


GB ist eine andere Welt, das kann man nicht vergleichen.

PMU ist für mich kein Problem und keine Lösung. PMU ist ein DAX-Konzern mit einem Umsatz ähnlich Henkel und der Galoppsport in Dtld ist auf eine mittlere GmbH geschrumpft (worden). Das Problem sitzt in Köln und da gibt es im Moment keine Lösung.

v. Blücher


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Website besuchen  
 BeitragVerfasst: Mo 13. Aug 2018, 16:31   
Rennleitung

Registriert: Mo 1. Nov 2010, 12:11
Beiträge: 1015
Mehr Hintergrundwissen zum Straubinger Modell gibt Präsident Schachtner in einem sehr informativen Interview auf der Website des Vereins:

https://www.trabrennbahn-sr.de/index.ph ... extid=3862

Insbesondere ist es auch ein Appell an die Galopper wie Derby-Volker, sich zu bewegen...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 57 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group • Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Style originally created by Volize © 2003 • Redesigned SkyLine by MartectX © 2008 - 2010