Aktuelle Zeit: Do 27. Jun 2019, 06:17

Santa Anita : Das Sterben geht weiter.

Aktive Themen

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 BeitragVerfasst: Di 28. Mai 2019, 14:09   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: Do 24. Apr 2014, 12:02
Beiträge: 132
Santa Anita : Das Sterben geht weiter.

Nach fast sechs Wochen ohne Zwischenfälle sind auf der Galopprennbahn Santa Anita in Kalifornien innerhalb von neun Tagen drei weitere Pferde eingeschläfert worden. Damit gab es auf der Strecke seit dem 26. Dezember schon 26 Todesfälle, die Ursache ist weiter unklar.

https://www.sueddeutsche.de/sport/galop ... n-26-tote- pferde-1.4465640


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Di 28. Mai 2019, 14:10   
Rennleitung

Registriert: Fr 19. Nov 2010, 21:54
Beiträge: 8207
Wohnort: münchen
mein gott, noch ein fan der prantl-prawda ...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mi 29. Mai 2019, 16:19   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: Do 24. Apr 2014, 12:02
Beiträge: 132
manto

Also grundsätzlich ist es sinnvoll sich aus möglichst vielen Informationen eine Meinung zu bilden. Und wenn Sie die SZ nicht mögen, ist das auch eine Meinung. Vielleicht gefallen Ihnen die nachstehenden besser - zumindest erreichen sie viele Leser und Zuschauer und auch da fühle ich mich informiert.


https://edition.cnn.com/2019/05/27/us/s ... index.html

https://www.nytimes.com/2019/05/26/spor ... ality.html

https://www.cbsnews.com/news/santa-anit ... -5-months/


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mi 29. Mai 2019, 20:46   
Rennleitung

Registriert: Fr 19. Nov 2010, 21:54
Beiträge: 8207
Wohnort: münchen
also, die bahn ist mittlerweile zigmal geprüft/kontrolliert. mal bei den züchtern nachschauen. namhafte zuchtweicheier verunglücken unter belastung leider eher. schade für die pferde. war so, ist so, bleibt so ...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Do 30. Mai 2019, 21:09   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: Do 24. Apr 2014, 12:02
Beiträge: 132
manto
Aus einer Presseerklärung:

Dechra Veterinary Products ist weltweit führend in der ethischen und verantwortungsvollen Verwendung von Arzneimitteln. Die Gesundheit des Pferdes hat für uns oberste Priorität und ist eine treibende Kraft in unserer Produktentwicklung, Kommerzialisierung und den laufenden Forschungsanstrengungen. Wir setzen uns leidenschaftlich für das Wohlergehen von Pferden ein und unsere Mitarbeiter, Wissenschaftler und Produkte liefern täglich diese Leidenschaft.

Wenn ein Teil unserer Branche leidet, leiden wir alle, und die unglücklichen Umstände in Santa Anita sind keine Ausnahme. Die skrupellose Verwendung von Gesundheitsprodukten ist nicht nur moralisch verwerflich, sondern auch unglaublich entmutigend. Spekulationen über die möglichen Ursachen dieser Vorfälle in Santa Anita führen zu Verwirrung und schaffen Unsicherheit hinsichtlich der Verwendung von Bisphosphonaten bei Pferden. Dechra möchte eine produktspezifische Klärung von OSPHOS® (Clodronat-Injektion) anbieten.


Der ganze Artikel ist zu lang, um ihn hier einzustellen. Fachleuten kennen ihn sicher.
Wenn Sie glauben, die Ursachen seien ausschließlich genetisch bedingt, so respektiere ich Ihre Auffassung dazu, frage mich nur, warum dann solche Presseerklärung notwendig sind. Wie war das noch mit dem Rauch ... und dem Feuer?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Fr 31. Mai 2019, 07:05   
Rennleitung

Registriert: Fr 19. Nov 2010, 21:54
Beiträge: 8207
Wohnort: münchen
das sich die dopingfabrikanten ins rechte licht rücken wollen doch logisch. das andererseits mit zuvielen weicheiern gezüchtet wurde/wird ist ja leider auch wahr. und irgendwann kommt halt die quittung ...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mo 3. Jun 2019, 09:23   
Rennleitung

Registriert: Mo 1. Nov 2010, 10:30
Beiträge: 218
hippotel hat geschrieben:
manto
Aus einer Presseerklärung:

Dechra Veterinary Products ist weltweit führend in der ethischen und verantwortungsvollen Verwendung von Arzneimitteln. Die Gesundheit des Pferdes hat für uns oberste Priorität und ist eine treibende Kraft in unserer Produktentwicklung, Kommerzialisierung und den laufenden Forschungsanstrengungen. Wir setzen uns leidenschaftlich für das Wohlergehen von Pferden ein und unsere Mitarbeiter, Wissenschaftler und Produkte liefern täglich diese Leidenschaft.

Wenn ein Teil unserer Branche leidet, leiden wir alle, und die unglücklichen Umstände in Santa Anita sind keine Ausnahme. Die skrupellose Verwendung von Gesundheitsprodukten ist nicht nur moralisch verwerflich, sondern auch unglaublich entmutigend. Spekulationen über die möglichen Ursachen dieser Vorfälle in Santa Anita führen zu Verwirrung und schaffen Unsicherheit hinsichtlich der Verwendung von Bisphosphonaten bei Pferden. Dechra möchte eine produktspezifische Klärung von OSPHOS® (Clodronat-Injektion) anbieten.


Der ganze Artikel ist zu lang, um ihn hier einzustellen. Fachleuten kennen ihn sicher.
Wenn Sie glauben, die Ursachen seien ausschließlich genetisch bedingt, so respektiere ich Ihre Auffassung dazu, frage mich nur, warum dann solche Presseerklärung notwendig sind. Wie war das noch mit dem Rauch ... und dem Feuer?


Osphos wird aber zur Stabilisierung der Knochen verwendet und die sollten davon nicht brechen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mo 3. Jun 2019, 16:53   
Rennleitung

Registriert: So 31. Okt 2010, 22:36
Beiträge: 1838
Osphos ist was für kranke Pferde mit Lahmheit, Hufrollenerkrankung oder sonst was , da gehe ich von Medikamentenmissbrauch aus.
Brüche sind aber als Nebenwirkungen nicht bekannt, wer weiß aber ab wann und wie oft das Zeug gespritzt wird


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mi 12. Jun 2019, 08:20   
Rennleitung

Registriert: So 15. Apr 2018, 08:29
Beiträge: 301
Es wird eng und enger, die Politik will nicht mehr, das Breeders Cup Meeting ist im Fokus.

https://www.nytimes.com/2019/06/11/spor ... e=Homepage


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mi 12. Jun 2019, 15:04   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: Do 24. Apr 2014, 12:02
Beiträge: 132
https://www.nzz.ch/sport/genug-ist-genu ... ld.1488360


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mi 12. Jun 2019, 17:41   
Jockey

Registriert: Mi 15. Mär 2017, 18:36
Beiträge: 77
FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG

Seite 28 - MITTWOCH, 12. JUNI 2019 - NR. 134

29 rätselhafte Todesfälle

Auf der Galopp-Rennbahn im Santa Anita Park sterben Pferde serienweise, die ohnehin kritisch beobachtete Branche ist in Aufruhr

JÜRGEN KALWA


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mi 12. Jun 2019, 17:57   
Rennleitung

Registriert: So 15. Apr 2018, 08:29
Beiträge: 301
Die USA geben den Takt an, wenn auch vorwiegend auf Sand. Aber das generelle Thema Frühreife kommt von daher, weil der Markt so funktioniert. Neue Besitzer wollen schnell Rendite und was sehen für ihr Geld. Wer züchtet heute noch für das Derby? Nur Enthusiasten,die nicht auf den Markt schielen. Keiner hat Geduld. Alle wollen ans Licht. Und dann kommen solche Exzesse wie 2 jährige under tack dabei raus, und 29 bekannte Unfälle mit verschiedensten Ursachen auf der top Bahn in Californien. Wie soll sich der deutsche Rennsport darauf einstellen, wie soll er damit umgehen? Das fragt man sich bang, denn rather sooner than later kommen diese Probleme auch zu uns. Und dann fallen einem die beiden neuen Herren ein, Vesper und Pommer. Der Rennsport ist klasse gerüstet für die Diskussionen und Maßnahmen, die irgendwann fällig werden. Vesper und Pommer sind das nicht. Zwei Ahnungslose gehen zweispännig.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mi 12. Jun 2019, 20:31   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Jan 2014, 22:21
Beiträge: 3025
Wohnort: Oberharz
turmaustogo hat geschrieben:
Und dann fallen einem die beiden neuen Herren ein, Vesper und Pommer. Der Rennsport ist klasse gerüstet für die Diskussionen und Maßnahmen, die irgendwann fällig werden. Vesper und Pommer sind das nicht. Zwei Ahnungslose gehen zweispännig.

Jetzt fehlt nur noch der unglaubliche Penisbruch! Das ihnen diese Dinge einfach nicht aus dem Kopf gehen! Lernen sie, in Frieden mit ihnen zu leben. Das ist besser so.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Website besuchen  
 BeitragVerfasst: Do 13. Jun 2019, 17:34   
Rennleitung

Registriert: So 15. Apr 2018, 08:29
Beiträge: 301
Das BVG hat heute ein Urteil zum Thema männliche Kücken gefällt, welches nochmal sehr deutlich den Stellenwert des Tierschutz beschreibt. § 1 des Tierschutzgesetz ist einschlägig, und es ist nicht leicht, z.B. den Einsatz der Peitsche als Antrieb des Pferdes zu rechtfertigen. Es geht um die Richtung, in die sich die Gesellschaft bewegt, und das Ziel, welches absehbar ist. Der Rennsport täte gut daran, von sich aus tätig zu werden, statt abzuwarten, daß ihm die Entscheidungen abgenommen werden. An anderer Stelle sind bereits die Leitlinien besprochen worden, u.A. zum Thema erstes Trainieren etc., also zweijährigen Rennen. Wer hat in Köln einen richtigen Plan, wo wird das offensiv und öffentlich vertreten?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Do 13. Jun 2019, 20:32   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Jan 2014, 22:21
Beiträge: 3025
Wohnort: Oberharz
So gesehen, dürfen wir nach ihrem genialen Paragraphen auch Hunde nicht mehr an die Leine nehmen. In Schweden müssen Männer eine schriftliche Genehmigung einholen, bevor sie eine Frau anbaggern dürfen, sonst sind sie wegen sexueller Belästigung dran. Der Paragraphen-Wahnsinn des heutigen Tages: In Bayern müssen Kliniken Patienten abweisen, weil sie sonst die gesetzlich vorgeschriebenen Mindestpersonalquoten unterschreiten. Wir brauchen endlich ein Gesetz gegen Vergewaltigung der Realität durch diese Realitätsverweigerer.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Website besuchen  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group • Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Style originally created by Volize © 2003 • Redesigned SkyLine by MartectX © 2008 - 2010